Home » Produkte » Heizsysteme » Fußbodenheizung für Industriehallen  

Jaraflex - Industrieflächenheizung

Die Jaraflex Industrieflächenheizung ist ein Niedertemperatur-Wärmeverteilsystem zur individuellen Leistungsanpassung von Industriehallen. Zusätzlich kann durch die Aktivierung der Betondecken deren Speicherfähigkeit auch zum Kühlen von großen Nutzgebäuden wie Büro- und Schulungsräumen genutzt werden. Die Befestigung der Heizrohre erfolgt auf bauseits beigestellten und verlegten Stahlträgermatten, mittels Bindedraht und der speziellen Jaraflex-Drahtbindemaschine oder mit Kabelbindern, in einer Betonplatte. Zur besseren Wärmeübertragung wird diese Stahlträgermatte mittels Kunststoff Abstandhalter vom Untergrund abgehoben. Zusätzlich wird zur Verminderung der Wärmeverluste eine Fundamentdämmung verlegt. Zur Bewährung der Betonplatte können Stahlträgermatten, Metall- oder Kunststofffasern verwendet werden. Die Stärke der Betonplatte ist ausschließlich vom Baumeister oder Statiker festzulegen.

Vorteile

  • Beste Qualität, hohe Flexibilität und höchste Alterungsbeständigkeit der Heizrohre
  • Optimales Temperaturprofil, wirtschaftlicher Niedertemperaturbetrieb
  • Weniger Transmissionswärmeverluste durch niedrigere Temperaturen an der Hallendecke
  • Geringe Staubaufwirbelung, geringe Luftströmung, keine unangenehme Wärmebestrahlung
  • Schnelle, einfache und exakte Montage
  • Fachliches Know-How durch langjährige Erfahrung
  • Technische Kompetenz, genaue Berechnung der verschiedenen Rohrabstände

 

Video - Industrieflächenheizung